Weitere Infos

Zeichner/in EFZ, ein populärer Beruf
Mit jährlich mehr als 1600 Lehrabschlüssen gehört der Zeichnerberuf in der Schweiz zu den zehn populärsten beruflichen Grundbildungen. Derzeit absolvieren ca. 6000 Personen eine Berufslehre zum Zeichner / zur Zeichnerin EFZ in einer der fünf möglichen Fachrichtungen Architektur, Ingenieurbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Raumplanung. Auf dem Arbeitsmarkt sind Zeichnerinnen und Zeichner aus allen Fachrichtungen sehr gesucht. Innerhalb des Berufsfelds der Zeichner/innen gehört die Fachrichtung Landschaftsarchitektur zu den kleineren Fachrichtungen. Mit jährlich ca. 25 Abschliessenden ist die Branche überschaubar und fast familiär.

Bildungsverordnung, Bildungsplan, Reglemente und Wegleitungen
Sowohl die Ausbildung als auch die Abschlussprüfungen der Zeichner/innen EFZ sind genau reglementiert und die Qualität der Ausbildung wird laufend durch eine Kommission überwacht. Die entsprechenden Verordnungen, Bildungspläne, Reglemente und Wegleitungen findest du auf der Homepage von Plavenir (www.plavenir.ch). Plavenir ist die Organisation der Arbeitswelt für das Berufsfeld Raum- und Bauplanung.

Lehrdauer
Die Lehre dauert vier Jahre. Für Personen mit Matura oder einem EFZ-Berufsabschluss verkürzt sich die Lehrdauer auf drei, evt. sogar auf zwei Jahre. Die Lehrdauer wird in diesen Fällen vom kantonalen Berufsbildungsamt in Absprache mit dem Lehrbetrieb und dem/der Lernenden festgelegt.

Lehrlingslohn
Lehrlingslöhne werden zwischen dem Betrieb und dem Lernenden ausgehandelt. Die Vereinbarungen werden anschliessend im Lehrvertrag festgehalten. Das Gesetz schreibt keine Mindestlöhne vor. Der Branchenverband Plavenir empfiehlt folgende Entschädigungen:

  • 1. Lehrjahr: CHF 460 – 510
  • 2. Lehrjahr: CHF 600 – 660
  • 3. Lehrjahr: CHF 780 – 880
  • 4. Lehrjahr: CHF 1010 – 1140